Beeindruckend stark | Schweizer Nationalteam
24. Mai 2015
Stillstand Flughafen | Zwischen hier und dort
30. Juli 2015
Show all

to travel is to live | Kalifornien 2014.

Reisen bedeutet für mich, zu leben. Ich bin dauernd unterwegs, und sei es nur vom einen Ende zum andern Ende der Schweiz. Ich liebe Bahn-, Bus- und Autofahrten. Gut, mit dem Fliegen haperts aufgrund einiger unschönen Erfahrungen ein wenig. Aber prinzipiell bin ich sehr gerne und viel unterwegs. Zu meinen schönsten Reisen gehören der Spontantrip nach Thailand im Winter 2012 und der Roadtrip durch Kalifornien. Letzteren machten wir vor genau einem Jahr. Und irgendwie hat er mein Leben ganz schön auf den Kopf gestellt.

Unser Weg führte von Los Angeles nach San Diego, wo wir in einem kleinen Vorort namens Encinitas einige Nächte verbrachten. Der erste Kolibri ist uns dort begegnet. Unser Bed & Breakfast wimmelte nur so von zauberhaften Vögeln. Der Strand war ebenso beeindruckend, vor allem aber die abendlichen Lagerfeuer der Einwohner. Von dort aus ging es anschliessend in die wohl verrückteste Stadt der Welt: Las Vegas. Nicht meine Stadt, um ehrlich zu sein. Alles war mir etwas zu sehr in die Jahre gekommen. Abgesehen wars zu viel von allem. Wer einmal dort war, dürfte wissen, was ich meine. Trotzdem gabs auch dort schöne Orte zu sehen. Wir haben ein kleines Künstlerviertel fern ab vom Strip gefunden. Und den Container Park. Kleine Oasen im verrückten Las Vegas.

Wir waren glücklich, als wir die Wüstenstadt hinter uns lassen konnten. Auf gings rund 700 Kilometer in Richtung Yosemite Nationalpark nach Mariposa. Der verschlafene ehemalige Goldgräber-Ort begrüsste uns mit Klischeehaften Häuschen, Cowboystiefeln und leckeren Burgern. Wir verbrachten unsere Nächte in einem kleinen Häuschen bei einem älteren Paar, das Katzen über alles liebte, diese aber nachts wegen rumlungernden Kojoten stets im Haus schliefen liessen. Dort lösten wir auch kurzerhand den Feueralarm aus – wir hatten zu warm geduscht. Kurze Aufregung, dann hatte Hausbesitzer Willy alles geregelt. Nach einem wunderbaren Abstecher in den atemberaubenden Yosemite Park, ging es für uns schliesslich weiter nach San Francisco. Dass diese Stadt mein Highlight der Reise werden würde, habe ich bereits vorher vermutet. Doch meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen. Kaum angekommen, fühlten wir uns rundum wohl in der oft so nebeligen Stadt, die sich an diesen Tagen im prächtigsten Sonnenschein zeigten. Von Alcatraz bis zum Castro-Viertel besuchten wir all die grossen und kleinen Sehenswürdigkeiten, schauten bei Janis Joplin vorbei und tranken leckeren Wein beim Italiener von nebenan. Zuhause ist, wo das Herz ist, sagt man. Mein Herz könnte auch in San Francisco zuhause sein.

Von der hügeligen Stadt im nördlichen Kalifornien führte uns der Weg zurück in den Süden. Santa Barbara hiess unser nächster Stopp. Ein kleiner, überschaubarer Ort, den wir mit den typisch amerikanischen Fahrräder aus unserem Motel erkundeten. Überwältigt von der Strandpromenade und dem Markt mit tausend frischen Früchten, genossen wir die Zeit am Meer in der warmen Maisonne. Aufbruch hiess es nach zwei Tagen: ab nach Los Angeles. Die Stadt, in der wir gestartet waren, hatten wir bisher gar nicht gesehen. Santa Monica war unser Bestimmungsort, von der unternahmen wir Ausflüge nach Los Angeles Downtown, Venice Beach und nach Hollywood. Es beeindruckte mich, wie nach reich und arm zusammenlebten. Am Strand liessen wir unseren letzten Tag ausklingen. Wir philosophierten über das Leben. Ich hatte so viel Pläne.

Pläne, die bisher nie einen Weg gefunden haben, umgesetzt zu werden. Denn kaum zurück in der Schweiz, hiess es: Leben umkrempeln, Job suchen, und in kürzester Zeit herausfinden, wo’s nun wirklich langgehen soll.
Eine verrückte Zeit begann, für die ich rückblickend sehr dankbar bin. Denn nun habe ich die Möglichkeit, einen Teil meiner Pläne umzusetzen. Bedeutet unter anderem: mehr zu reisen, länger zu reisen. Wo wir wieder beim Anfang meiner Geschichte sind, die hoffentlich bald ihre Fortsetzung findet.

[Ein Auszug meiner Bilder aus Kalifornien. Entstanden mit einer kleinen, einfachen Sony Kompaktkamera.]

Californien-2Stern-01

Californien-2Stern-02

Californien-2Stern-03

Californien-2Stern-06

Californien-2Stern-05

Californien-2Stern-04

Californien-2Stern-07

Californien-2Stern-09

Californien-2Stern-08

Californien-2Stern-11

Californien-2Stern-10

Californien-2Stern-15

Californien-2Stern-14

Californien-2Stern-13

Californien-2Stern-12

Californien-2Stern-16

Californien-2Stern-18

Californien-2Stern-17

Californien-2Stern-19

Californien-2Stern-25

Californien-2Stern-24

Californien-2Stern-23

Californien-2Stern-22

Californien-2Stern-21

Californien-2Stern-20

Californien-2Stern-26

Californien-2Stern-27

Californien-2Stern-28

Californien-2Stern-30

Californien-2Stern-31