Die Achterbahn | Ein Porträt
3. Mai 2018
Show all

Warum ich bewusster fotografiere | Persönlich

„Fotografierst du eigentlich noch?“, werde ich oft gefragt. Ja. Ich fotografiere noch. Weniger – dafür sehr bewusst. Bewusst fotografieren? Was soll das denn? Ich erkläre es euch.

Als ich vor 11 Jahren nach Berlin bin, habe ich bereits nebenbei fotografiert. Im Studium habe ich meine praktischen Erfahrungen vertieft. Ich habe verschiedene Kurse besucht, bin nach New York für einen Fotografie-Workshop gereist und war sogar Teilnehmerin einer Fotoausstellung. Die Fotografie war allgegenwärtig. Es machte mir riesigen Spass, mit der Kamera zu experimentieren. Neues kennenzulernen und auszuprobieren.

Nach dem Studium nahm ich mir vor, mit der Fotografie Geld zu verdienen. Das war leichter gesagt, als getan. Ich wurde nicht von heute auf morgen gebucht. Ich fotografierte oft, ohne einen Cent zu verdienen. Irgendwann wurde ich zwar bezahlt, das hatte aber auch seinen Preis. Denn meist entsprachen die Aufträge nicht meinem Stil. Oft fand ich meine Bilder gar nicht mehr schön. Ich wollte meinen Namen nicht dafür hergeben. Ich war geschockt, als ich das realisierte. Meine Lust auf die Fotografie war weg. Ich konnte nicht mehr Ich sein. Es ging nur noch ums Überleben. Geld war wichtiger geworden als mein Stilempfinden. Mein Herz.

Ich habe die Fotografie an den Nagel gehängt. Für eine ganze Weile. Nach einiger Zeit habe ich sie wieder in die Hand genommen. Aber ausschliesslich für Reportagen und Konzerte. Insbesondere vor der Bühne fühlte ich mich schon immer zuhause. Ich musste nichts inszenieren. Es war mir vertraut. Ich liebte es.

Genau diese Freude wollte ich auch für Porträt-Shootings zurückgewinnen. Ich begann, Freunde zu fotografieren. Ohne Druck. Ohne Plan. Spontan und natürlich. Manches gelang besser, manches weniger. Manches zeigte ich auf meiner Webseite, vieles nicht.

Heute fühle ich mich frei in meiner Fotografie. Ich muss nichts mehr. Ich darf nur noch. Dann, wenn ich Lust habe.

Wie heute: Spontan die Kamera nach dem Mittag gepackt und mit meine Kumpel Simon ein paar Shots gemacht.
Unkompliziert und bewusst. So macht mir das Fotografieren wieder Spass!


Alle Bilder geschossen mit der Sony Alpha 6000.

Simon ist nicht nur ein tolles Model, sondern auch ein grossartiger Filmer.
Checkt seine neusten Videos auf Youtube und folgt ihm auf Instagram:

Simon on Youtube
Simon on Instagram